Gedenken an die Pogrome vom 9. November ’38

Am Montag, 9 November 2020 jährt sich die Reichsprogromnacht von 1938, die der Auftakt zu noch aggressiverer Verfolgung war und bei der auch in Werder die Nazis jüdische Mitbürger drangsalierten und vertrieben.
In Werder gibt es 8 Stolpersteine vor 4 Häusern der Stadt. Sie wurden zur Erinnerung an jüdische Mitbürger gesetzt, die Opfer des Naziterrors wurden.
Angesichts der Corona-Pandemie und des Lockdowns ruft das Aktionsbündnis Weltoffenes Werder auf, an diesem Tag der Opfer still zu gedenken und an den Stolpersteinen Blumen niederzulegen und Kerzen zu entzünden.
Stolpersteine findet man in der Torstraße 3, vor Brandenburger Straße 20, Schwalbenbergweg 27 und vor Klaistower Straße 70 in Glindow

CORONA-INFO:
Bitte tragt eine Mund-Nasen-Bedeckung und haltet Abstand zueinander!


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.